Windpark Broderstorf II



wpbirkholz.jpg

Name der Gesellschaft:
JWP Jade Windpark GmbH & Co. III Betriebs KG

Anzahl der WEA: 3

Anlagentyp:
GE 1.5sl (GENERAL ELECTRIC Wind Energy GmbH)

Nabenhöhe: 100 m

Rotordurchmesser: 77 m

Installierte Gesamtleistung: 4,5 MW

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

PLZ Gemeinde: 18184 Broderstorf


Der Windpark Broderstorf II befindet sich im Küstenbereich des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Aufgrund der Nähe zur Ostsee (ca. 11 km) sind am Standort günstige Bedingungen für die Windenergienutzung anzutreffen.

Die geplanten Windenergieanlagen werden auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche errichtet, die ein Höhenniveau von rund 30 m Ü.NN aufweist. Die Standortregion ist gekennzeichnet durch ein allgemein flaches Terrain und wird im Norden durch die Ortschaften Harmstorf und Albertsdorf, im Süden durch die Ortschaften Neuendorf, Pastow und Neu Broderstorf und im Osten durch die Siedlung Neu Fienstorf begrenzt. Die Windenergieanlagen stehen in unmittelbarer Nähe zu 110- und 220-kV-Freileitungen verschiedener Unternehmen.

Zu den 220-kV-Leitungen der Vattenfall Europe Transmission GmbH wird ein Abstand von über 115,5 m (genau XXX m zur Windenenergieanlage A) eingehalten. Zu den 110 kV-Leitungen der WEMAG und der e.dis wird auch die Kipphöhe von 138,5 m berücksichtigt. Die Landschaft im Umkreis von ca. 3 km ist hauptsächlich charakterisiert durch landwirtschaftliche Nutzflächen.

Weiterhin gibt es einige Feldgehölz- und Baumreihen an Wegrändern. Die in der Nähe befindlichen Wälder, abgesehen von Steinfelder Holz oder Kriegholz im Osten sind verhältnismäßig klein und liegen nicht in der Hauptwindrichtung sie haben daher keinen bedeutsamen Einfluss auf die Rauhigkeit. Westlich des Standorts fällt das Gelände bis zu der auf Meeresniveau liegenden Unterwarnow in ca. 6 km Entfernung ab. Im Osten ist das Höhenniveau nur geringfügig höher als der Standort.

Die nächstgelegenen größeren Erhebungen der „Rostocker Schweiz“ erreichen 66 m ü. NN und befinden sich ca. 4,5 km südlich des Standorts. Der größte Rauhigkeitseinfluss besteht mit der nächst größeren Stadt Rostock, die sich ca. 6 km westlich befindet.