Windpark Friedland III



wpbirkholz.jpg

Name der Gesellschaft:
JWP Jade Windpark GmbH & Co. II Betriebs KG

Anzahl der WEA: 2

Anlagentyp:
GE 1.5sl (GENERAL ELECTRIC Wind Energy GmbH)

Nabenhöhe: 100 m

Rotordurchmesser: 77 m

Installierte Gesamtleistung: 3,0 MW

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

PLZ Gemeinde: 17098 Friedland


Der Windpark Friedland III befindet sich nordwestlich der Uckermark in Vorpommern im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern auf einer Freifläche nordwestlich der Stadt Friedland. Die nächste größere Stadt ist das ca. 20 km südwestlich gelegene Neubrandenburg.

Die Landschaft der Standortregion ist durch weite und freie, nahezu ausschließlich ackerbaulich genutzte Flächen gekennzeichnet. Charakteristisch für die Landschaft ist das leicht wellige Gelände. Die geplanten Windenergieanlagen befinden sich in einer Höhe von ca. 20 m ü. NN.

Nach Westen steigt das Gelände zu den nördlichen Ausläufern des Werder leicht auf Höhen um ca. 40 m ü. NN an. In einer Entfernung von ca. 30 km in süd- und südwestlicher Richtung befindet sich eine Endmoränenlandschaft, zu der das Gelände leicht auf Höhen von bis zu 100 m ü. NN ansteigt. Von Südwesten nach Nordosten verläuft das Tal der Datze bzw. des Peene-Südkanals mit einer Höhenlage von ca. 15 m ü. NN. Der 15 km südöstlich gelegene Brohmer Berg sowie der 10 km nordöstlich gelegene Hellberg stellen mit 131 m ü. NN bzw. 54 m ü. NN die größten Erhebungen dar.

Hinsichtlich der Rauhigkeit liegen im direkten Standortgebiet von gut 10 km Durchmesser landwirtschaftlich genutzte Großflächen vor, welche zum einen durch Baum- und Buschreihen und zum anderen durch die Ortschaften Salow und Bresewitz unterbrochen sind.

Die Stadt Friedland südöstlich des Standortes dehnt sich über eine Fläche von 5 km2 aus und bringt relativ hohe Rauhigkeiten aus dieser Richtung. Im Nordwesten in ca. 2 km Entfernung befindet sich der Salower Wald. Weitere größere Waldregionen erstrecken sich in einer Entfernung von über 5 km in südwestlicher und westlicher Richtung.